Zum Inhalt springen

ZahniCampus Roadshow: Das war Leipzig

Dunkel gekleidete Gestalten, stark geschminkte Gesicher, verstörend viel Metall am Körper... spätestens als die dritte nicht ganz ins Schema passende Gestalt unseren Weg zur Uni Leipzig kreuzte, blickten wir — Fahrer und Beifahrer des ZahniCampus-Trucks — uns irritiert an, auf der Stirn ein großes Fragezeichen: Sind wir hier richtig?

Waren wir! Denn so kurz vor Pfingsten jagte in der sächsischen Metropole ein Highlight das nächste: Heute, am Mittwoch, dem 6.6. (wie passend!), besuchte ZahniCampus die Uni Leipzig. Am Wochenende dann das alljährliche Wave Gothic Treffen in seiner 28. Auflage. Eine Traditionsveranstaltung seit über 25 Jahren — da müssen wir mit unserer Roadshow erst noch hinkommen. Klingt aber nach einem guten Ziel!

Etwa 100 Studierende zog es den Tag über in den großräumigen Spiegelsaal, der unter Insidern eher unter der weniger prächtigen Bezeichnung „Hörsaal Vorklinik“ bekannt ist. Bei Keksen, Knabbereien und erfrischenden Getränken führten die Leipziger Zahnis mit den Ausstellern manch gutes Gespräch und holten sich Tipps für ihren weiteren Studiums- und Berufsweg.

Durch die mit Spannung erwartete Verlosung, bei der wie üblich Preise von attraktiver Elektronik bis hin zu vielseitig einsetzbaren Gutscheinen über den Tisch gingen, führte BdZA-Vorsitzender Ingmar Dobberstein mit Unterstützung einer Zahnfee aus den Reihen der Leipziger Studierenden.

Im Anschluss folgte eine ausgedehnte Gesprächsrunde, durch die Ingmar Dobberstein seine Erfahrungen als Zahnarzt und BdZA-Vorstandsmitglied mit den interessierten Gästen teilte. Ganz im Zeichen des stärker werdenden Umweltbewusstseins war ein vorherrschendes Thema der Diskussion die grüne Zahnmedizin. Hier war man sich einig, dass schnell Alternativen gefunden werden müssen zu den vielen Plastik- und Einwegprodukten, die den Studiums- und Praxisalltag prägen. Glas als hygienischer und nachhaltiger Ersatz schien dabei nach Auffassung vieler Gesprächsteilnehmer eine praktikable und umsetzbare Lösung. Daneben wurde auch das Thema „Psychologie in der Zahnmedizin“ lebhaft diskutiert, das seit einigen Jahren mehr und mehr Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Ungewöhnlich spät löste sich die Diskussionsrunde auf,   und während sich der ein oder andere Zahni noch unters schwarzgekleidete Volk mischte, befreite das ZahniCampus-Team den noblen Spiegelsaal von den letzten Kekskrümeln und machte sich alsdann auf den Weg nach Hause.

Unser Dank gilt der Uni Leipzig und hier besonders der Fachschaft, allen Ausstellern und natürlich den Teilnehmern. Wir freuen uns jetzt schon auf die (ja, immerhin!) 3. Auflage von ZahniCampus in Leipzig!

Die nächsten Stationen

Keine Einträge verfügbar!