Zum Inhalt springen

ZahniCampus Roadshow: Das war Dresden

Hart im Nehmen mussten sie sein, die Dresdner Zahnmedizinstudierenden, die sich durch winterliche Widrigkeiten von der Uni zum BioInnovationsZentrum durchschlugen, denn dort war letzte Station der ZahniCampus Roadshow in diesem Wintersemester. Doch reich belohnt wurde, wer das Wagnis einging!

„Sumpf- oder Auwaldbewohner“ bedeutet übersetzt das sorbische „Drežďany“, von dem der heutige Name der sächsischen Landeshauptstadt abgeleitet ist — spätestens nach dem Erlernen dieses Fun Facts waren wir auf alles gefasst. Schwimmhäute, haarige Füße, Lockenköpfe im Hobbit-Format … was mochte uns erwarten an diesem trüben Morgen des noch jungen Jahres 2019?

Viele schöne Momente, stellte sich heraus! Zwar ließen nasskaltes Winterwetter und fieser Schneeregen zunächst nichts Gutes erwarten, als die ZahniCampus Roadshow ihre Zelte vor den Toren der Uni aufschlug. Unter diesen klimatischen Bedingungen hat es für manchen sicher keinen Unterschied gemacht, ob wir einen Steinwurf entfernt oder auf die Rückseite des Mondes eingeladen hätten. Während die Chinesen ebendort Baumwolle pflanzten, unternahmen etwa 50 Zahnis der Uni Dresden den Fußmarsch von knapp 100 Metern, um gleichfalls Neuland zu erkunden — allerdings mit, wie wir nun wissen, etwas größerem Erfolg.

Die hellen und großzügigen Konferenzräume boten viel Platz für Aktionsfläche, Partnerstände und Besucher. Nicht zu vergessen der lange Tisch für das kalte Buffet, der sich mittags unter belegten Brötchen, Tomaten-Mozzarella-Spieße und roter Grütze mit Vanillesoße bog. Auch vorher und danach waren alle Anwesenden bestens versorgt mit Getränken, Gebäck und einer willkommenen Vitaminspritze in Form von viel gesundem Obst.

Interessante Gespräche und wertvoller Input begleiteten die Zeit bis zur mit Spannung erwarteten Verlosung. Nachdem alle Gewinner ihre Preise in Form von Bluetooth-Lautsprechern, Amazon-Gutscheinen und Powerbanks abgeholt hatten,  wurde zuletzt auch das iPad seiner neuen Besitzerin Laura in die Hände gelegt. Charmant moderiert wurde dieser Teil der Veranstaltung von einer Treuhand-Mitarbeiterin.

Wer wollte, konnte den Tag zusammen mit unseren Partnern gemütlich ausklingen lassen und dabei die letzten Getränke und Knabbersachen vernichten. Unser Dank geht einmal mehr an die Fachschaft der Uni Dresden, das tolle Team vom BioInnovationsZentrum und alle wetterfesten Zahnis, die weder Wetter noch Weg gescheut haben. Dresden, wir kommen wieder! Zugegeben, vielleicht nächstes Mal lieber im Juni…

Die nächsten Stationen

Keine Einträge verfügbar!